Springe zum Inhalt

Signalhunde

Signalhunde für hörbehinderte Menschen

Diese Assistenz-Hunde melden ihren hörbehinderten/tauben Besitzern wichtige Umweltgeräusche, wie etwa Läuten des Weckers oder der Küchenuhr, Alarmsirenen, Kinderweinen, Klopfen an der Tür oder Rufen des Namens.

Für diese Aufgabe werden meist lebhafte, wachsame Angehörige kleinerer oder mittlerer Rassen oder Mischlinge herangezogen.

Signalhunde für Menschen mit Stoffwechsel- oder Anfallserkrankungen

Diese erlernen die Anzeige bevorstehender Änderungen im Stoffwechsel ihrer Besitzer, damit rechtzeitig Medikamente eingenommen und Vorkehrungsmaßnahmen getroffen werden können.

Auswahl und Ausbildung des Hundes erfolgen individuell und in Abstimmung mit der betroffenen Person.